See-Chronik 1971 - 1990

1971

Erneuerung der Sanitäranlagen für 17.000,-. Ein großer Dank geht an Karl Otto, er setzte sich persönlich und mit seinem Material besonders ein, das Resultat waren 2.400 Arbeitsstunden in Eigenleistung.

1972

Jubiläum laut Kassenbericht 3.700 DM, bei 35.250 Aktiva

1973

Fußboden wurde verlegt Kosten: 1273,-.

1976

Erneuerung der Fassade, Tragekonstruktion und Verbreiterung erneuert, Betonrinne zum Ablaufendes Regenwassers, undichtes Dach über der Damengarderobe, Reparatur der Dachkante und Dachrinne (Burgauer, Zott, Herz, Pollok, Frieder, Gerhard …)

1980

Der Aufenthaltsraum wurde neu gestaltet, die Heizung bekam einen Lagertank, die Tischtennisplatz wurde befestigt, der Grillplatz gemauert, Erdbebenopfer einquartiert

1984

1984 Triathlon am WrtseeDas Grundstück wurde an die Ringkanalisation angeschlossen und das Sanitärgebäude erbaut. Die Trainer sahen im Wassersportplatz eine sinnvolle Symbiose und nutzten den Ort.
Otto Sigl organisierte den 1. SCW-Triathlon am Badeplatz am Wörthsee. Am 14. August schwammen 75 Aktive vom Freizeitgelände Schlagenhofen zum SCW-Badeplatz, danach fuhren sie drei Runden (Paradieswinkel, Hechendorf, Herrsching-Breitbrunn) insgesamt 44 km und liefen im Anschluß 7 km durch den Grafenwald.

 

 

1986

1. Silvesterlauf „Rund um den Wörthsee“

1987

2. Silvesterlauf „Rund um den Wörthsee“

1988

3. Silvesterlauf „Rund um den Wörthsee“

1989

4. Silvesterlauf „Rund um den Wörthsee“

1990

5. Silvesterlauf „Rund um den Wörthsee“