Julia und Maxim mit Pokal

ISC International Swim Cup in Ingolstadt am 8./9.02.2020

Schön, daß es einen weiteren 50-m-Bahn-Wettkampf in der Nähe Münchens gibt. Eine neu gebaute Halle mit 10 Bahnen und separatem 25-m-Becken. Von solchen Trainingsmöglichkeiten können die Münchner nur träumen.

70 angemeldete Schwimmer holten sich 95 Medaillen, das war Platz 1 im Medaillenspiegel!

Anika aus dem Team-Flurbad holte sich ihre erste Silber Medaille auf der Langbahn. Team 3 sammelte viele Bestzeiten und Medaillen. Maxim führte in der Gesamt-Medaillenliste mit sieben Mal Gold, vor Julia mit sechs Mal Gold und zwei Mal Silber. Team 2 feierte Geburtstag mit Jakob und Lukas. Und auf der Jagd nach Pflichtzeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften waren folgende Schwimmer erfolgreich: Lukas schwamm blitzschnell über 50-m Rücken/Freistil, 100-m Rücken/ Freistil, Nate sammelte seine 3. Pflichtzeit über 50-m-Rücken ein, Simon setzte einen Haken hinter 100-m-Brust und Paul bei 50-m und 100-m-Rücken. Großen Applaus !!
Team 1 testete wieviel Laktat der Körper vertragen kann. Marc, Oli, und Balu schwammen im Block der schnellsten Läufe und anschließenden Finale, quasi im Minutentakt. Gratulation an Oli, er erreichte seine 3. Pflichtzeit für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften über 100-m-Brust.
Julia und Maxim haben sogar einen Pokal bekommen!

Alles in allem ein schöner Wettkampf mit unnötig vielen Pausen und sinnlosen, da leeren schnellsten Läufen. Wir hoffen auf eine Änderung des Konzeptes und regen das auch beim Veranstalter an.